Büro-News

Drucker lieben das regelmäßige Reinigen

Die Lebensdauer eines Druckers kann vom Besitzer entschieden beeinflusst werden. So könnte der Drucker des Öfteren gereinigt werden, um ihn vom angesammelten Schmutz zu befreien. Je öfter dieser Vorgang durchgeführt wird, umso länger wird der Drucker leben.

Lassen sich alle Drucker reinigen?

Die gute Nachricht lautet, dass sich alle Drucker vom eigenen Besitzer reinigen lassen. Hierzu muss kein Fachmann beauftragt werden. Lediglich die Reinigung des Druckerkopfes sollte man dem Fachmann überlassen, falls hier keine Erfahrungen vorliegen.

Bevor ein Drucker manuell gereinigt wird, sollte immer der Netzstecker gezogen werden – auch falls der Drucker nicht auf Standby steht.

Anschließend sollte zuerst der Schmutz von den Rollen entfernt werden. Am einfachsten funktioniert dies mit einem weichen Tuch, das nicht fusselt. Microfaser Tücher sollten hier bevorzugt eingesetzt werden. Es reicht völlig aus, dieses Tuch leicht anzufeuchten, damit der lose Schmutz von den Rollen entfernt werden kann.

Sollte Ihr Drucker Gummikomponenten besitzen, so lassen sich diese mit einem einfachen Gummireiniger entfernen.

Ein Tintenstrahldrucker besitzt Ablaufstellen, durch die nicht benötigte Tinte fließt. Über diese Stelle saugt der Drucker auch Luft an. Aus diesem Grund sollten Sie auch dieser Stelle viel Aufmerksamkeit schenken.

Tipps für den Druckerkopf

Jeder hat mindestens einmal erlebt, dass der Ausdruck nicht professionell aussieht und dass sich auf diesem Schlieren befinden. Das liegt in der Regel an einem verschmutzten Druckerkopf. Dieser lässt sich über die entsprechende Software reinigen. Dort befindet sich ein Menüpunkt zur Druckerreinigung. Es könnte durchaus möglich sein, dass dieser Vorgang öfter durchgeführt werden muss. Wie oft Sie den Vorgang vornehmen müssen, erkennen Sie an einem Testausdruck. Solange dieser nicht optimal aussieht, sollten Sie den Reinigungsvorgang wiederholen.

Sollte der Reinigungsvorgang per Software zu keinem Erfolg führen, können Sie auch die Patronendüsen säubern. Manchmal sind diese verstopft. Auch diese ausgetrockneten Tintenreste lassen sich mit einem feuchten Tuch entfernen.

Qualitativ hochwertige Toner schonen den Drucker

Viele Hersteller behaupten, dass nur Originaltoner für eine lange Lebensdauer sorgen. Das stimmt jedoch nicht. Es gibt auch hochwertige kompatible Tintenpatronen von anderen Herstellern, die eingesetzt werden können. Wir von officeUp bieten auch diese Tintenpatronen an und zeigen über die Artikelbeschreibung deutlich, für welchen Drucker sich die Patronen eignen.

Abgesehen hiervon gibt es Rebuild Toner. Hierbei handelt es sich um Originaltoner, die von uns professionell gereinigt und notfalls repariert werden. Anschließend werden diese erneut mit Tinte befüllt. Diese recycelten Patronen sollten von Ihrem Drucker auf jeden Fall angenommen werden.

Möchten Sie in keiner Weise ein Risiko eingehen, können Sie sich für Originaltoner entscheiden, die Sie bei uns günstig erhalten. Bei unserem Druckerzubehör werden Sie garantiert fündig.

Bildquelle: clark/pixabay